data/image/37/pirkheim_article_3225_0.jpg

Sensortest - Applikation

Ein aktiver Sensor liefert an seinem Signalausgang den Messwert und ein im Manchester-Format überlagertes Datenprotokoll. Nach dem Einbau wird der Sensor mit der Testsoftware verbunden und der Test gestartet. Die erstellte Testsoftware erfasst das Signal, analysiert unter anderem den Spannungspegel und decodiert den Inhalt der enthaltenen Datenpulse. Aufgrund der parametrierbaren Grenzwerte wird der Sensor bewertet, das Ergebnis am Bildschirm visualisiert und an eine übergeordnete Steuerung weitergegeben.

Aufgrund der eingesetzten National Instruments - Datenerfassungshardware kann das Datensignal mit einer Frequenz von 20kHz den Anforderungen entsprechend schnell abgetastet werden. Da der Test an einer bestehenden Fertigungslinie durchgeführt wird, ist das Sensorsignal mit einem Störrauschen versehen, welches durch digitale Filter in der Testsoftware entfernt wird. Die Testsoftware wurde mit LabVIEW 2011 erstellt.