data/image/37/pirkheim_article_3207_0.jpg

Sicherheitstechnische Nachrüstung einer Planschneidemaschine (Baujahr 1961)

Die Maschine dient zum Schneiden von Papier. Das Papier wird von einer/einem BedienerIn unter das Messer eingelegt. Zur Sicherheit des Bedieners wird während des Einlegens der Betrieb der Planschneidemaschine mittels eines Sicherheits-Lichtgitters unterbrochen - das Messer kann jetzt nicht aktiviert werden. Liegt das Papier richtig zum Schneiden, wird mittels einer 2-Hand-Bedienung folgender sicherheitstechnischer Maschinenablauf gestartet:

  • Schutzblende fährt in Arbeitsstellung (unten) 
  • Niederhalter fährt in Arbeitsstellung (unten)
  • Messer fährt in Arbeitsstellung (unten bzw. schneiden) - ab diesem Punkt, kann die 2-Hand-Bedienung losgelassen werden
  • Messer fährt in Grundstellung (oben)
  • Niederhalter fährt in Grundstellung (oben)
  • Schutzblende fährt in Grundstellung (oben)
Als Hardware für die sicherheitstechnische Steuerung wurde eine SIEMENS ET 200S Safety eingesetzt. Die notwendige Sicherheitskategorie wurde im Zuge einer Risikobeurteilung ermittelt und festgelegt.